Auenwalder Gewerbegeschichte(n) 11

Drucken

Bader Elektrotechnik, Thomas Bader

Kelterplatz 10, 71549 Auenwald - Oberbrüden

  

Dienstleistung und Technik für Auenwald, Deutschland und Europa

Wie sieht ein Unternehmen aus, das nicht nur in seiner Region, sondern darüber hinaus in Deutschland und in vielen Staaten Europas tätig ist? Braucht es ein hochgestyltes Gebäude in bester Lage, möglichst nahe an der Autobahn und beim Flughafen? Müssen bei einem solchen „European Player" nicht etliche hundert Menschen beschäftigt sein?

Sie können sich so ein Unternehmen anschauen, hier direkt vor Ort in Oberbrüden. Es klappt auch mit modernen, funktionalen Arbeits- und Büroräumen. inhabergeführt und mit einem guten Dutzend Beschäftigter, darunter drei Auszubildende. Der Beweis ist die Firma Thomas Bader Elektrotechnik. Nur wenige Auenwalder wissen: „ihr Elektriker" leistet nicht nur rund um die heimischen Kirchtürme gute Arbeit, sondern in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Belgien. Und gerade dieser „doppelte Spagat" ist für Elektromeister Thomas Bader und seine Crew die Herausforderung. „Zweifacher Spagat"? Ja - erstens als ortsansässiger Dienstleister schnelle und zuverlässige Arbeit für die hiesige Kundschaft zu leisten und zudem die technische und logistische Herausforderung des nationalen und länderüberschreitenden Business anzunehmen und zu bewältigen. Ja –zweitens im regionalen Umfeld als Generalist die komplette Elektrotechnik anzubieten und im überregionalen und europaweiten Geschäft spezialisierte Geschäftsfelder zu besetzen.

Im lokalen Bereich setzt das Unternehmen Bader Elektrotechnik auf wertige elektrische Installationen im Privat-, Gewerbe- und öffentlichen Bereich, auf Netzwerktechnik und Photovoltaik. Regional und bundesweit werden Leistungen der Prozessteuerungs-, Mess- und Regeltechnik angeboten und realisiert. Und in Deutschland und den Nachbarländern steht der Name Bader Elektrotechnik, Auenwald für Regelungs- und Prozesssteuertechnik im Reinwasser- und Abwasserbereich z.B. in der Pharmaindustrie.

Aber „nur" die Montage und Inbetriebnahme dieser Anlagen genügen dem Bader´schen Anspruch nicht. Deshalb kommen heute Schaltschränke der Firma Bader, „made in Auenwald", in halb Europa zum Einsatz. Wichtig ist für Thomas Bader auch das „Corporate Idendity", ein hoher Wiedererkennungswert durch ordentliches, einheitliches Auftreten seiner Mitarbeiter/innen und eine durchgängige Firmenpräsentation.

Die Optimierung der internen Arbeitsabläufe und der Logistik, aber auch die stetig steigende Fertigung von Schaltschränken machte nun einen Umzug der Firma von Lippoldsweiler nach Oberbrüden notwendig. Im ehemaligen Volksbankgebäude am Kelterplatz 10 ist genügend Raum für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Etwa 600 m² Ausstellungs-, Büro-, Lager- und Werkstattfläche sowie Sozialräume werden derzeit mit Leben erfüllt. Der endgültige Abschluss der Betriebsverlagerung soll mit einem Tag der offenen Tür gefeiert werden.

Wie hat alles begonnen? Schulzeit und Lehre als Elektriker in Backnang, danach Bundeswehr und anschließende Beschäftigung in seinem Beruf – das waren die Stationen des jungen Thomas Bader. 1996 dann die Elektromeisterprüfung und später die ergänzende Weiterbildung zum Netzwerktechniker. Den Schritt in die Selbständigkeit wagte er 1998 zunächst nebenberuflich. Zwei Jahre später machte Thomas Bader daraus seinen Hauptberuf.

 Thomas Bader ist trotz aller Arbeit bekennender Familienmensch. Auch hier zeigt sich eine Fähigkeit scheinbar unvereinbares unter einen Hut zu bringen. Wer ihn mit seiner Familie, im Umgang mit seinen beiden Kindern erlebt, spürt, dass bei ihm Familie und Firma keine Gegensätze sind, sondern zusammengehen. Und auch sein Hobby passt in diesen Rahmen, er kocht und bäckt gerne. Und darüber freuen sich natürlich in erster Linie wieder seine Kinder und seine Frau.

 

Otfried Jaus