Aktuelles
KW14 - Bericht Jahreshauptversammlung

Die letzte Jahreshauptversammlung fand vor gut 30 Anwesenden Mitglieder mit Partner, Bürgermeister Karl Ostfalk, Horst Stuhlmann von der BWA, sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden vom Nachbarverein GHV Weissach Herr Geffken statt. Der Ehrenvorsitzende Roland Schlichenmaier konnte krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen und ließ sich entschuldigen. Mit einem Zitat von Henry Ford forderte Uwe Böhret die Mitglieder zu Kreativität und den Glauben an die eigenen Stärken auf. In der weiteren Begrüßungsrede erwähnte er, dass mit großen Klagen wegen der derzeitigen Wirtschaftskrise von Automobilindustrie und Banken dem Staat, und somit den Steuerzahlern, Milliardenbeträge entlockt werden. Über die Arbeitsplätze des Mittelstandes wird hinweg gesehen, Bürokratismus wächst, nur wenige Lichtblicke gibt es. So wird den Kommunen derzeit mit bis zu 100.000 € Vergabesumme mehr Spielraum bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen gegeben. Selbständige und  Öffentliche Hand müssen Wege finden, attraktive Möglichkeiten zum gegenseitigen Vorteil wahr zu nehmen. „Wir von hier“, wir kaufen wo wir leben, unser Vereinsmotto ist hier Programm.

Nach dem Abendessen folgten die Berichte der Vorstandschaft.

Ein ereignisreiches Jahr 2008 begann mit dem 25-jährigen Vereinsjubiläum mit umfangreichen Ehrungen und der Veröffentlichung der Vereinschronik. Es folgten weitere Termine mit dem Auenwalder Gewerbetisch, und letztendlich der sehr erfolgreichen Leistungsschau im Oktober vergangenen Jahres. Auch Geselligkeit, Freizeit und Fitness kamen mit Brunch, Wanderung, Radfahren, der Jahresabschlussfahrt und dem HGV Tanzkurs nicht zu kurz.
Mit dem Handels- und Gewerbeverein Weissach fand der erste gemeinsame Täles-Gewerbetisch statt und soll in dieser Form auch wiederholt werden.

Nach dem Bericht des Schriftführers folgte der Bericht des Kassiers, welcher das vergangene Jahr mit positiven Zahlen abschließen konnte.

Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte daraufhin einstimmig.

Die anschließenden Neuwahlen eröffnete Bürgermeister Ostfalk mit Ausführungen zur Situation der Gemeinde. Das Jahr 2008 war insgesamt sehr positiv, den Gewerbetreibenden sprach er in der jetzigen wirtschaftlich schwierigen Situation Mut zu und bot die Unterstützung und Hilfe der Gemeinde an. Von den derzeit vereinfachten Vergaberichtlinien und Zuweisungen für die Gemeinden sollten auch die örtlichen Gewerbetreibenden profitieren. Bei der Verbesserung der Breitbandversorgung, eventuell über Kabel, steht ein schriftliches Angebot noch aus. Großes Lob stellte er dem HGV auch für die Leistungsschau 2008 aus, welche auch für die Gemeinde sehr zu einem positiven Bild beigetragen habe.
 

Die Wahlen brachten dann keine großen Überraschungen. Weiter im Amt bestätigt wurden als 1. Vorsitzender Uwe Böhret, als 2. Vorsitzender Helmut Schock, als Schriftführer Franz Stricker. Für den ausscheidenden Kassier Wolfgang Rippel wurde Frau Rösch-Kaufmann (Stellvertreterin der Volksbank) gewählt. In den Ausschuss  wurden gewählt: Andreas Porczyk, Roland Braun, Thomas Bader, Rainer Hagenmüller und Otfried Jaus. Nicht mehr für den Ausschuss kandidierten Roland Sälzle und Jürgen Hoffmann.
Als Kassenprüfer einstimmig wieder gewählt wurden ebenfalls Gerda Traiser und Karl-Heinz Munz.

Den ausscheidenden Ausschussmitgliedern dankte der 1. Vorsitzende ausdrücklich.
Wolfgang Rippel für die sehr gute 4-jährige Zusammenarbeit, die Kassenführung und die vielseitigen Aufgaben zur Leistungsschau. 
  

Speziell Jürgen Hoffmann wurde noch eine besondere Ehrung zu teil, da er mit 26 Jahren aktiver Mitgliedschaft, 4 Jahre als Schriftführer und 22 Jahre als Ausschussmitglied, sich als Gründungsmitglied und somit dienstältester Aktiver in besonderen Maße für den Verein engagiert hat. Er erhielt ein Weinpräsent, einen Gutschein und für jedes aktive Jahr etwas zur Verdauung. Auch Franz Stricker betonte die langjährige Verbundenheit, bedauerte dass er im Ausschuss mit seiner Erfahrung und seinen launigen Beiträgen eine große Lücke hinterlässt und wünschte ihm alles Gute.
 

Im weiteren Verlauf folgte die Terminvorschau für das laufende Jahr, es wurde über Wichtigkeit und Beteiligung eines Ortsplanes im Internet und bei den Ortstafeln diskutiert. Abschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern des Vorstandes und Ausschusses für die geleistete Arbeit und Ideen des vergangenen Jahres und lud die Mitglieder zu den kommenden Veranstaltungen herzlich ein.

Eine abschließende Bilderschau mit Eindrücken aus dem vergangenen Jahr beendete die Jahreshauptversammlung zusammen mit interessanten Gesprächen an den Tischen.
  

Betriebsbesichtigung Motorgeräte Center Rommel
Wer am kommenden Donnerstag noch teilnehmen möchte, sollte sich bitte beim 1. Vorsitzenden oder Schriftführer umgehend melden. Informationen auf der Homepage www.hgv-auenwald.de.